Home / Einleitung / Grundlage : Flexibilitaet, Transfer und Entwicklung

Definieren Sie Ihren Ist-Zustand - Erarbeiten Sie sich Ihren Sollzustand!

Die Psyche ist ein Konglomerat, ein Auszug Ihrer persoenlichen Erfahrungen und reaktiv. Sie gibt Anregungen und Antworten auf Ereignisse, sie ist der Spiegel unseres Aufbaus. Zentrales Element der Psyche ist ihre Flexibilitaet und somit Anpassungsfaehigkeit. Psychische Verhaertungen behindern uns in unserer Lebensentwicklung.

Entwicklung bedeutet immer auch den Transfer von Erfahrungen in die Gegenwart und Zukunft. Sind es fuer uns unguenstige Erfahrungen wirkt dieser Transfer immer als Minderer der Lebensqualitaet solange wir diese Erfahrungen nicht analysieren und verstehen. Nicht weil wir geistig etwas erfassen ist dies psychisch auch schon Tatsache und geloest - die Psyche laesst sich nicht so einfach ueberzeugen und bleibt in der Tendenz so, wie sie es einmal gelernt hat. Oft hindert uns die Psyche sowieso am freien Denken, obwohl wir gerade meinen, unser Denken sei frei. Die Psyche lebt also auch von Taeuschung. Kreativitaet ist wesentlich eine Frage der psychischen Flexibilitaet.

Entwicklung erleben wir an der Veraenderung der Situationen unseres Alltags, was auch immer eine Frage der Wahrnehmung ist. Meist liegt die Kunst der Loesung einfach in der Veraenderung der situativen Wahrnehmung. Ueber unsere Wahrnehmung erlangen wir durch Bewusstsein Kontrolle. Durch ein starkes Bewusstsein sind wir es, die unsere Wahrnehmung steuern. Die Psyche ist sozusagen der Filter zwischen Unbewusstem und Bewusstem oder eben halbbewusst, voller Ahnungen und einem Wissen zu verheissungsvollen oder gefaehrlichen Spuren.

Es gibt eine Vielzahl Modelle und Anregungen, wie die Welt zu verstehen ist. Diese alle koennen nuetzlich sein. Wesentlich haengt der Nutzen fuer Sie davon ab, wie Sie diese Modelle und Anregungen in Ihr Leben einbauen koennen. Dabei gilt, je einfacher die Modelle ausfallen, desto wahrscheinlicher und daher weitreichender sind sie. Modelle und Anregungen sind Anhaltspunkte, wie das eigene Denken hinterfragt werden kann. Die Qualitaet unseres Systems haengt von seiner zu schaffenden Flexibitaet und Selbstkritik ab. Ihr Sollzustand ist eine Frage Ihrer Vision, und damit auch Ihres Entwicklungsanspruchs und -willens.

Durch Bewusstsein erlangen Sie Hoheit ueber Ihre Selbststeuerung und wie Sie Ihr Lebensschiff durch die Wogen lenken. Die Lebenswogen sind oft gegeben, Sie koennen oder muessen sich mit ihnen konfrontieren, diese vermeiden oder gar fluechten. Eine gute Selbststeuerung durch Bewusstsein ermoeglicht Ihnen mehr Kreativitaet und weniger schadhafte Konfrontation. Sie koennen aber auch Konflikte klar vermeiden, wenn diese sich nicht lohnen. So entrinnen Sie Streit, denn zum Streiten braucht es immer zwei. Sich in einen Streit verwickeln zu lassen bedeutet eigentlich mangelnde Selbststeuerung und dieser Mangel kann durch Bewusstseinsarbeit ausgeglichen werden, so dass Sie moeglichst ohne Streit durch Ihr Leben kommen - sie weichen ihm einfach aus. Denn in der Regel versucht der Unterlegene den Streit. Ein streitfreies Leben birgt echte Gestaltungsmoeglichkeiten. Der Schluessel dazu liegt in Ihrer Kapazitaet zu Bewusstsein. Bewusstseinstherapie erweitert diese Kapazitaet und damit die Selbstaendigkeit Ihres Bewusstseins, so dass Sie wieder Ihr Gluecksschmied sind. Innere Streitaufloesung schafft die Basis fuer Gesundheit. Es ist also eine Frage des Bewusstseins, ob Sie Gesundheit anstreben und gewillt sind, sich selbst dafuer in Frage zu stellen.